Banner

Auto Speedway, die große Leidenschaft meiner
"Sturm und Drang - Zeit
"

Mit Speedway verbinden die meisten Rennsportinteressierten nur die Motorrad Sandbahnrennen, die auch hin und wieder im TV zu sehen sind. Auto Speedway, dagegen ist was ganz anderes. Auto Speedway findet ähnlich wie Motorrad Speedway auf Kurzstreckenovalen statt. Es gibt zwei grundsätzlich unterschiedliche Arten, zum einen die hauptsächlich in Süddeutschland beheimateten Rennserien auf unbefestigten Bahnen, und zum anderen die auf Asphaltovalen gefahrenen Rennen um die es auf diesen Seiten gehen soll. Das faszinierende an den Rennen ist die Übersichtlichkeit der Strecken. Man muß sich einfach 20-30 Rennwagen auf einem 500-1000m Oval vorstellen. Als weiterer Kick kommt das zuschauerfreundliche Reglement hinzu. Die besten, d.h. die Fahrer mit den meisten Punkten starten nämlich grundsätzlich von hinten und müssen so das gesamte Feld überholen. Man stelle sich diese Regeln mal für Formel 1 Rennen vor. Es gibt dadurch keine Sekunde Langeweile. Wer gewinnen will muß hier auch alle überholen. Anfänger, die durch diese Regel erstmal vorne starten, haben so auch mal eine Siegchance. Letzteres ist mir natürlich auch mal entgegen gekommen. Die Rennen finden in verschiedenen Klassen statt. In welcher man teilnimmt hängt letztendlich vom Geldbeutel ab. Auf diesen Seiten findet ihr dagegen überwiegend ältere Bilder von 1978-1981 über meine Zeit im Speedway